Monatsrezept
... Gaybodensee Monatsrezept

Gaybodensee Monatsrezept - Kochen mit Wally Geier

In dieser Rubrik bietet Gaybodensee auch nach Betriebsende des Konstanzer Restaurant Schmitt's das Rezept des Monats an. Die Rubrik titelt ab April 2012 unter Kochen mit Wally Geier.

Kochkunst ist populär und daher bieten wir das jeweilige Gericht auch für die heimische Küche hier kostenfrei als PDF-Download an (zur Anzeige wird lediglich der kostenfreie Adobe Acrobat Reader benötigt):

  PDF-Download des Monatsrezepts

Zudem finden sich zahlreiche interessante Rezeptideen in unserem Rezeptarchiv.

Gaybodensee wünscht guten Appetit!




Erdbeeren, meine Lieben...

kürzlich fahren Frau Popova und ich mit Miss Understood als Fahrerin in deren Cabrio über's Land durch die frühsommerliche Sonne, bis es auf einmal neben mir aus Popovas Iltispelz heraus kreischt..., "haaaaalt, da gibt's Erdbeerspargel...". Miss Understood stieg in die Eisen, ähm Bremsen und ich, den Schock gerade überwunden, fragte "bitte was? Erdbeerspargel...?".
Frau Popova nickt nur kurz und huschte wehenden Pelzes aus dem stehenden Fahrzeug in Richtung eines Bauernverkaufsstandes. Nach kurzer Zeit kam sie mit Erdbeeren in der Schale zurück. Nun ja, über dem Stand befand sich ein Schild "Erdbeer - Spargel". Obwohl die alte Popova schon lange hier weilt, sie unterscheidet nicht nach Erdbeeren und Spargel, für sie ist beides "Erbeerspargel", weil sie es so auf dem Schild abliest. Es gab in ihrer Heimat eben nur Kartoffeln, übrigens als Frühsorte im Frühsommer auch sehr schmackhaft!
Mit den Erdbeeren, so meinte ich, könnte ich einen Erdbeerkuchen für uns backen, den besten Erdbeerkuchen. Gesagt, getan...
Erdbeerkuchen - ja Gottchen, da gibt es doch schon tausend Rezepte! Aber hier kommt jetzt meines, nach vielen Versuchen als bestes empfundene. Knuspriger Mandelboden mit Marmelade, was den Fruchtgeschmack verstärkt, zarter Biskuit, eine Vanillecreme mit Eiern statt schnödem Pudding.... passt.

Diesen Monat also:

Erdbeerkuchen

Wallys bester Erdbeerkuchen

Zutaten:

  • Für den Mürbteig:
  • 90 g Mehl
  • 60 g Mandeln, gemahlen
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Milch
  • 75 g Butter
  • Für den Biskuitboden:
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • Für die Vanillecreme:
  • 1/4 l Milch
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 60 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 20 g Speisestärke
  • Puderzucker
  • Zum Fertigstellen:
  • 4 EL Erdbeerkonfitüre
  • 500 g Erdbeeren, geputzt
  • 1 Packung Tortenguss
  • Nach Belieben:
  • Schlagsahne
  • 50 g Mandelblätter, geröstet oder Pistazien, gehackt
(EL = Esslöffel * TL = Teelöffel)

Erdbeerkuchen Zubereitung

Zubereitung:



Für den Mürbteigboden die trockenen Zutaten mischen, in die Mitte eine Kuhle drücken, Milch und Butter hineingeben. Zuerst mit einer Teigkarte zu Krümeln hacken, dann rasch mit den Händen zu einem homogenen Teig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig auswellen und den Boden einer Springform (26cm) damit belegen. Mehrfach mit einer Gabel einstechen und bei 200°C in 10 - 15 Minuten goldgelb ausbacken.
Für den Biskuit die Eier trennen. Eiweiße schlagen, dabei nach und nach die Zucker einrieseln lassen. Wenn eine sehr steife Masse entstanden ist, vorsichtig die Eigelbe und die zuvor gemischten trockenen Zutaten unterheben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden, die Masse gleichmäßig darauf verstreichen und bei 170°C in etwa 25 Minuten ausbacken. In der Form auskühlen lassen, dann entnehmen.
Für die Vanillecreme die Hälfte der Milch mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillemark sowie der ausgekratzten Schote zum Kochen bringen. Die Schote wieder entfernen. Die übrigen Zutaten mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren und langsam unter stetigem Rühren in die kochende Mischung geben. Einmal sprudelnd aufkochen lassen und sofort vom Herd nehmen.
Den Mandelboden mit der Konfitüre bestreichen, den Biskuit daraufsetzen und einen Tortenring darumlegen. Die Vanillecreme durch ein Sieb auf den Biskuit streichen, verteilen und mit etwas Puderzucker bestreuen, damit sich keine Haut bildet.
Die geputzten Erdbeeren ggf. halbieren oder vierteln und großzügig auf der Creme verteilen. Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und mit einem Soßenlöffel über den Erdbeeren verteilen. Den Kuchen im Kühlschrank ruhen lassen, bis Guss und Creme fest geworden sind.
Den Tortenring entfernen. Wer mag, kann den Rand mit geschlagener Sahne einstreichen und gröstete Mandelblättchen oder gehackte Pistazien andrücken - für mich fällt das allerdings eher in die Kategorie Deko-Schnickschnack. Lieber noch ein Topf Schlagsahne daneben und servieren!
Grüße und 'n Guten!

Eure Wally Geier!

www.gaybodensee.de Listen to original Webradio - externer Link -
GayFM.de - Das hört Man(n)!